Advent im Melanchthonhaus

Dlebendiger-adventskalenderie Adventszeit ist jedes Jahr etwas ganz besonderes. Keine Zeit hat schönere Lieder. Um den Advent musikalisch zu zelebrieren bieten wir:

Musik zum Singen: den Lebendigen Adventskalender: hier zum Ausdrucken

Musik zum Hören: Adventskonzert von Vox Aurumque: Lux fulgebit hodie Samstag, 17. Dezember um 17 Uhr Infos

 

Und natürlich jeden Sonntag Gottesdienst um 10 Uhr.

Bischof Kähler zur neuen Lutherbibel

kaehlerWir laden herzlich ein ins Melanchthonhaus
am Freitag, den 18. November 2016 um 19.30 Uhr.

Auf (d)ein Wort!
– Gesprächsabende zur Bibel anlässlich des Reformationsjubiläums 2017

Es spricht
Prof. Dr. Christoph Kähler (Leipzig)
zum Thema:
Luther brauchte seinen Melanchthon-
Erfahrungen und Einsichten bei der Revision der
Lutherbibel

Diese Reihe von Gesprächsabenden lädt ein, durch Vorträge von ausgewiesenen Experten zum Thema, in unterschiedlichen Zugängen über die Bibel ins Gespräch zu kommen.

Konzert am Ende des Kirchenjahres

cropped-homepage-2.jpg
Am Samstag, den 12.11., um 19 Uhr findet im Melanchthonhaus ein Konzert mit Kammerchor und kleinem Instrumentalensemble unter der Leitung von Christoph Hilpert statt.
Die erklingenden Kantaten, Motetten und Instrumentalwerke von Buxtehude, Bach, Telemann, Mendelssohn und anderen Komponisten stehen inhaltlich in Beziehung zu den geistlichen Themen am Ende des Kirchenjahres.
Herzliche Einladung! Der Eintritt ist frei.
Im Rahmen des Konzertes wollen wir besonders unseren ehrenamtlichen Helfern und Helferinnen „Danke“ für ihr großartiges Engagement im Melanchthonhaus sagen. Darum wird es im Anschluss einen Sektempfang geben.

Gemeindefest am 25.9. – Salzprinzessin

Am 25. September findet unser diesjähriges Gemeindefest statt, zu dem wir alle Gemeindeglieder, Freunde, Nachbarn und Interessierte ganz
herzlich einladen.

plakat-hp
Freuen Sie sich ein abwechslungsreiches Fest für
Klein und Groß:
Beginn ist um 11 Uhr mit einem Familiengottesdienst.
Im Anschluss gibt es ein buntes Programm
und Bratwurst vom Grill.
Um 14 Uhr führt unsere Theatergruppe unter der
Leitung von Almuth Müller das Stück
„Die Salzprinzessin“
auf. Hier ist Spaß garantiert! Danach lassen wir
das Gemeindefest bei einem Glas Sekt oder Saft
ausklingen.
Es freuen sich auf Sie im Namen der
Gemeindeleitung

Nina Spehr und Isabella Schmiedgen

13.09. „Hüten Sie sich vor den Büchern. Habent sua fata libelli.“

am Dienstag, d. 13. September 2016, 19.30 Uhr laden wir wieder in das Melanchthonhaus zu einer Veranstaltung in unserer Reihe „Komm, ich erzähl dir eine Geschichte“ ein.
Sebastian Vogler
„Hüten Sie sich vor den Büchern. Habent sua fata libelli.“
Der Weimarer Autor Sebastian Vogler, Jahrgang 1950, war lange als Bibliothekar tätig und bezeichnet sich selbst als bibliophil. In seinem 2015 erschienenen Buch erzählt er eine unglaubliche Geschichte, jedoch auf realem Hintergrund mit mehr oder weniger historischen Figuren. Theodor Schwisow, Jahrgang 1900, ein Bücherdieb, wird wiederholt gefasst, verurteilt und verschwindet schließlich 1941 aus allen Akten. Sein Alter Ego, Berthold Bruggmann, setzt fiktiv dessen Beutezüge fort – nicht mehr selbständig, sondern im Dienst der ganz großen Räuber.
Musikalische Begleitung:
Iris Geisler (Akkordeon) und Klaus Niedner (Klarinette)
Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der ev. Erwachsenenbildung Thüringen

Geschafft – 16.000 € für neue Fenster gesammelt

bauvereinAndreas Hilpert von der Gemeindeleitung; Pastorin Nina Spehr; Dr. Franz von Falkenhausen (v.l.)

Gute Nachrichten! Dank der großzügigen Spende von 3.000 € durch den Jenaer Kirchbauverein wurden nun 16.000 € an Spendengeldern gesammelt. Diese Summe wird für die neuen Fenster im Gemeindesaal des Melanchthonhauses verwendet. Die Bauphase kann damit starten.

Der Vorsitzende des Kirchbauvereins Herr Dr. Franz-Ferdinand von Falkenhausen überreichte im Anschluss an den Gottesdienst am 3.7.2016 den Mittelzuschuss. Ein herzliches Dankeschön an den Jenaer Kirchbauverein, der damit unser Gemeindeleben stärkt. Dies ist aber nur möglich durch all unsere Spenderinnnen und Spender. Ein herzliches Dankeschön im Namen der Gemeindeleitung!

Sommer im Melanchthonhaus

Sommer – die Erlaubnis,
sich leicht zu fühlen.
Am Morgen schon einstimmen ins
Lied der Amsel.
Den Tau unter den Füßen spüren,
als könne man auf seinem Glitzern gehen.
Rosenduft durch Nase und Seele wehen lassen.
Staunen über das Rot des Klatschmohns.
Die Sorgen an den Himmel werfen
und mit den Wolken weiterziehen lassen.
Im Sommer fließt Gottes Liebe über.
Er verschwendet sich an uns.
Den Blumen gibt er Farbe und Duft.
Dem Sonnenlicht schenkt er Wärme und Kraft.
Im Rauschen des Bachs klingt
ein leises Lied
und die Wipfel der Bäume
wiegen sich sanft im Wind.
Der Sommer erzählt und von Gottes Liebe:
großzügig, verschwenderisch, leise und sanft:
so verschenkt er sich an uns.

Tina Willm

Liebe Gemeinde am Melanchthonhaus, ich wünsche Ihnen einen solchen Sommer. Einen Sommer, in dem Sie Gott spüren und seine Spuren in Ihrem Leben entdecken. Vielleicht auch ein Sommer, in dem Sie Gott noch einmal ganz neu und anders entdecken. So, wie wir auf Reisen und im Urlaub auch uns noch einmal ganz neu erleben können. Ich wünsche Ihnen, dass Sie behütet sind auf allen Wegen, auf die Sie dieser Sommer führt. Gott ist mit seinem Segen bei Ihnen – auch am äußersten Meer. Doch auch hier in Jena lässt sich der Sommer erleben. Und Gott so wie so Auch während der Ferienzeit freuen wir uns auf Sie im Gottesdienst!

Herzliche Grüße Ihre Pastorin Nina Spehr

Unser Gemeindebrief für Juli/ August